Eine Niederlassung
der Deutschen Provinz
der Salesianer Don Boscos
Damit das Leben junger Menschen gelingt.

Allerheiligentreffen 2023

Veröffentlicht am: 31. Oktober 2023

Es war einmal ein guter Mann, der es sich zur Aufgabe machte, sich um junge hilfsbedürftige Menschen zu kümmern. Wie dieser Mann wohl hieß? Ihr habt es bestimmt erraten: Don Bosco natürlich!

In dessen Namen trafen sich am Wochenende vom 27. bis 29. Oktober 2023 um die 50 Leute zum diesjährigen Allerheiligentreffen. Es war eine Gruppe von Don Bosco Volunteers Plus, die in ihrem Freiwilligen Jahr im Ausland oder auch im Inland tätig waren. Ein paar waren gemeinsam mit Pater Johannes Kaufmann und Ulla im Organisationsteam des Treffens. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle und ganz besonders an Johannes und Ulla für alle Bemühungen zum Gelingen dieses tollen Treffens!

Die Don Bosco Einrichtung in Würzburg war dafür eine ideale Unterkunft. Wir durften mit unseren mitgebrachten Isomatten und Schlafsäcken in verschiedenen Gemeinschaftsräumen der jugendlichen Bewohner übernachten. Das Kochteam vor Ort versorgte uns mit leckerer und üppiger Verpflegung. Zusätzlich wurden noch Getränke und Snacks organisiert, sodass für das leibliche Wohl zur Genüge gesorgt war.

Aber auch Geist und Seele kamen an diesen Tagen nicht zu kurz: Wir bekamen die örtliche Bildungs- und Wohneinrichtung vorgestellt. Verschiedene engagierte Teilnehmer sowie unsere Anleiter Johannes und Ulla leiteten Workshops zum Thema psychische Gesundheit. Es gab erfrischende und witzige Gruppenspiele zum Kennenlernen und für die Bewegung zwischendurch. Es wurde sich ausgetauscht und viel gelacht. Am Sonntag gab es auch einen gemeinsamen Gottesdienst.

Ein kulturelles Highlight war der bunte Abend am Samstag, an dem in Gruppen verschiedene Programmeinheiten vorbereitet wurden. Es gab schließlich Tanz und Musik, ein Impro-Theater, Gruppenwettkämpfe und eine große Runde Reise nach Jerusalem. Dabei kamen jeweils große Talente ans Licht!

Ganz besonders bereichernd war für einige auch das Mitternachtsgebet am zweiten und letzten Abend des Treffens, das dazu überging, dass noch lange gemeinsam gesungen wurde. Johannes, der den Gesang mit seinem Gitarrenspiel begleitete, wurde immer wieder gebeten, noch weiter zu machen. Es war einfach schön!

So waren alle, die dabei waren, am Sonntag um einiges reicher als noch zwei Tage zuvor: Durch viele anregende Gespräche, neue Spielideen, nette Begegnungen, ein tolles Gemeinschaftsgefühl und noch vieles mehr.

Ein Hoch auf unser Don Bosco-Netzwerk! (Text von Angelika Kettner)